Borderteam
Borderteam

09.05.2015

Letzte Woche ist Silvia wieder mit Mara die Beginner gelaufen und die beiden haben es geschafft ein V zu ergattern. Meine kleine Hibbelmaus war richtig gut 7,5 in der Fußarbeit, wer hätte das gedacht :). In der Gruppenarbeit hatte sie mal wieder Pech, der Hund neben ihr ist aufgestanden und immer um sie rumgesprungen, doch sie ist prima liegen geblieben und hat sich nicht anstecken lassen, das gab diesmal dann auch die wohlverdiente 10. Ansonsten lagen die anderen Übungen immer im Bereich von 7,5 bis 9 und so hat es für das V gereicht. Freu, freu

06.09.2014

So Mara ist letzte Woche in Essen-West mit Silvia in der Beginner Klasse gestartet und die beiden waren für das erste Mal richtig gut, auch wenn die kleine Maus wieder nur ein SG bekommen hat. Ich fand sie allerdings richtig gut, vor allem die Gruppenarbeit hat sie perfekt gemacht und das unter höchster Ablenkung. Alle Hunde um sie herum sie aufgestanden und irgendwohin losgelaufen, sie ist stoisch liegen geblieben. Selbst als die Üung wiederholt wurde hat sie sich nicht aus der Ruhe bringen lassen obwohl wieder Hunde um sie herum aufgestanden sind. Ich hätte ihr auf jeden Fall eine 10 gegeben, der Richter allerdings nur eine 8,5 da sie angeblich ein wenig unruhig war. Ansonsten hat sie halt zwischendrin wieder wie immer ein wenig Quatsch gemacht. Aber so ist sie halt im Obi, Silvia möchte auf jeden Fall nochmal mit ihr laufen. Schauen wir, wann die beiden das nächste Mal als Team laufen können.

Mara und Obedience, das ist so eine Sache für sich. Zum Obedience sind wir erst gekommen, seit ich bei der HSG Ratingen bin. Vorher stand eigentlich nur Agility auf dem Programm und immer wieder mal was neues ausprobieren wie z.B. Frisbee.  Nach der bestandenen BH haben wir auf die Fußarbeit nicht mehr ganz so viel Wert gelegt, dies kommt uns nun beim Obedience teuer zu stehen.

Mara findet alle Übungen ziemlich toll, leider nur nicht die Fußarbeit. Hier verliert sie schnell die Konzentration und kippt dann ab, d.h. sie hängt hinter her oder hat die Nase auf dem Boden. Alles andere wie Box, Apportel (Holz und Metall), Distanz und Sprung über die Hürde (für die Jumpingqueen ein Klacks) macht sie klasse und ist auch voll dabei.

Ich habe nach dem letzten Turnier angefangen, die Fußarbeit noch einmal komplett von klein auf neu aufzubauen. Schritt für Schritt sind mittlerweile Fortschritte zu erkennen. Wir werden den Winter weiter fleißig üben und dann gibt es in 2011 noch einen Turnierversuch. Sollte meine 'kleine Bordermaus' dort wieder wegkippen, werden wir keine weiteren Turniere mehr laufen, sondern Obedience just for fun machen, mit allem was Mara Spass macht.

So  Obedience 2011 -  wir sind gestartet. Nach langem Überlegen habe ich den Versuch gestartet, leider ist meine Bordermaus in der Prüfungssituation abgekippt und es hat nicht gereicht, obwohl die Fußarbeit eigentlich gar nicht so schlecht war. Allerdings musste die Box diesmal dran glauben und Mara hat sie nicht getroffen. Ich habe nun entschieden, dass wir beide in naher Zukunft keine Prüfungen mehr laufen werden, denn der Streß ist mir und auch für meinen vierbeinigen Partner einfach zu groß. Wir werden uns nun mal die tollen Dinge des Obediences fürs Training raussuchen, denn arbeiten will Mara ja eigentlich immer.

 

Gruppenarbeit Mai 2011
Fußarbeit Mai 2011
Abrufen aus der Box
Bringen des Apportels

Aktuelles

Shane ist seit August startberechtigt für die A 3 :) (Blog)

Update 24.09.2015

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Karla Strathmann